Von der Bushaltestelle in Ihr Geschäft


Mar 30, 2016 Admin Marketing 0 comments

Die Eigentümer von Einkaufszentren und Geschäfte haben die Möglichkeit die Kunden durch einen einfachen Trick anlocken. Diese Aktion ist an Fußgänger und Benutzer der öffentlichen Verkehrsmittel gerichtet. Der sogenannte FootFall hat das Ziel, die Kunden mithilfe von angezeigten Aktionen, dass ein Geschäft in ihrer unmittelbarer Nähe gerade anbietet, eine Art Einladung zu Besuch zu senden.  Das Social WiFi ist an Bushaltestellen installiert, sobald der Kunde eine Verbindung mit WiFi herstellt, wird er über Aktionen in seiner Nähe informiert. Ein Beispiel dafür ist ein Mobilfunkanbieter AMS, der eine Umleitung von Kunden aus der städtischen Einkaufszentrum in sein Geschäft durch Verschicken von Gutscheinen versucht.

In einigen Bereichen in Warschau, Krakau, Posen, Danzig und Breslau hingen Plakate die dazu animieren sich mit Social WiFi zu verbinden. Nach der Anmeldung erscheint der auf dem Smartphone-Bildschirm ein Gutschein, den Sie in gegen kostenlosen Router für Ihr Premium Fernsehen auszutauschen können. Die Plakate waren an Haltestellen platziert, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft von Einkaufszentren und Shops befanden, wo die Kunden auch direkt den Router abholen konnten.

Durch die Verwendung von Smart WiFi Einzelhandelsgeschäften und Einkaufszentren können Besucher auf ihre Website umgeleitet werden. Der Mechanismus ist einfach. Die Person an der Bushaltestelle in der Nähe des Einkaufszentrums sieht eine Meldung, dass hier ein WLAN verfügbar ist. Sie stellen die Verbindung herund erhalten sofort eine Nachricht. Zum Beispiel: „Sie warten auf den Bus? Wie wäre es mit einem schnellen Shopping? „. Die Begrüßungs-Seite, die nach dem Einloggen angezeigt wird, vermittelt den Kunden seine Vorteile, Sonderangebote, Gutscheine oder einen Wettbewerb. Darüber hinaus, dank der während des Anmeldevorgangs erzeugten Daten oder Cookies, können sie die Kunden durch personalisierte Mailing wieder kontaktieren und die Daten beim Remarketing einsetzen. Als Ergebnis erzeugen sie zusätzlichen Verkehr, der die Umsatz steigert, sowie Cross-Selling (Verkauf zusätzlicher Produkte oder Dienstleistungen).

Die Vermarktung von AMS ist ein weiteres Beispiel für den ständigen Ausbau von Angebot von Social WiFi. Die Anzahl der aktiven Benutzer zeigt, dass der Einsatz der Social WiFi an der Bushaltestellen sehr erfolgreich ist, um Kunden zu einem bestimmten Laden umzuleiten, wodurch sie ein Teil von FootFall werden. – Sagt Artur Racicki, CEO von Social WiFi.
Die Aktion durch den Einsatz von Lichtsender und WiFi verbindet die Welten von Online und Offline – die Teilnehmer können nach der Verwendung des Social WiFi auf den Bildschirmen von ihren Smartphones ein Gutschein, das sie sofort einlösen – fügt Marcin Gruszka, ein Sprecher der Social WiFi.

Durch zunehmende FootFall, wird parallel noch eine Aktion für Red Bull MOBILE Durchgeführt. Die Kunden von ausgewählten Post-Stellen InPost in Warschau können ebenfalls das kostenlose WiFi nutzen und erhalten einen Starter für Ihre Premium sender beim Partnershops mit 1GB Internet kostenlos.